Gäbig & Mätteli Beizen

Zeigt alle 16 Ergebnisse

Einsatzbereich Holzbeize:

Mit den Holzbeizen von Gäbig + Mätteli kannst Du gängige Weich- und Harthölzer einfärben. Die Beizen kannst Du beispielsweise für folgende Holzarten verwenden: Eiche, Buche und Fichte etc. Durch das Beizen kannst Du dezent die Maserung betonen. Mithilfe der wasserbasierten Beizen kannst Du das Holz künstlich altern lassen und bei Umgestaltungsprojekten tolle Kontraste erzielen. So ist beispielsweise ein weißer Korpus bei einer Kommode mit einer dunkel gefärbten Platte ein toller Look, der an den französischen Landhausstil erinnert.

Anwendung der Beizen:

Vor der Anwendung die Flasche gut schütteln. Das Holz muss glatt geschliffen sein. Als letzten Schliff kannst Du eine 120er – 180er Körnung benutzen. Je glatter das Holz ist, desto weniger quellen die Holzfasern auf, sodass Du am Ende ein schönes Ergebnis bekommst. Bevor du die Beizen mit einem Beizpinsel oder einem Schwämmchen auftragen kannst, muss die Holzoberfläche frei von Staub, Fett oder Wachsrückständen sein. Lackierte Holzoberflächen können nicht mit Beize behandelt werden. Die Beize wird dabei großzügig zuerst quer und anschließend in Richtung der Holzmaserung aufgetragen. Überschüssige Beize kannst Du mit dem ausgestrichenem Pinsel abnehmen.

Inhalt:

Eine Flasche Holzbeize enthält 250 ml. Die Reichweite beträgt 1,5 m².  Die Trocknungszeit beträgt 2 – 6 Stunden. Eine genaue Anleitung zum Vorgehen, befindet sich auf der Rückseite der Produkte.

Gebeizte Holzoberflächen versiegeln:

Du kannst die gebeizten Holzoberflächen mit Wachs, Öl oder Lack versiegeln. Je nach Beanspruchung der gebeizten Oberfläche empfehlen wir Dir eine andere Art der Versiegelung. Dekorationsartikel, wie Schalen oder Bilderrahmen kannst Du mit Wachs versiegeln. Bei Kommoden oder Tischplatten empfehlen wir Dir zu Öl oder Lack zu greifen.

Unser Tipp für die Verwendung von Holzbeize:

Teste die Holzbeize zuerst an einer unauffälligen Stelle. So bekommst Du ein Gefühl für das Auftragen der Beize und siehst den endgültigen Farbton.

Noch mehr Ideen und Tipps findest Du in unserer Facebook Gruppe. Schau doch mal vorbei.